Sie sind hier:

Methoden Methodensammlungen

Die intensivste Art der Aufklärung findet über die persönliche Ansprache von Zielgruppen statt. Zur Unterstützung der in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen tätigen Fachkräfte bietet die BZgA Methodensammlungen für unterschiedliche Rahmenbedingungen an.

Methodensammlung "Handlungsorientierte Methoden für die AIDS- und Sexualaufklärung mit geschlossenen Gruppen"

Die Methodensammlung bündelt bewährte methodische Klassiker für die Präventionsarbeit mit Schulklassen und festen Jugendgruppen. Themen der Aids- und Sexualaufklärung sind dabei eng miteinander verbunden.

Die Methoden reichen von HIV/Aids, Freundschaft, Verliebtsein, Liebeskummer, Körper, Schönheit, das erste Mal, Verhütung/Verhütungspannen über Geschlechterrollen, sexuelle Orientierung, kulturelle Hintergründe, Werte & Normen bis zu Familien-/Elternkonflikten.

Direkt downloaden

Zum BZgA Bestellsystem

Inhalt:

  • Informationen zu Aidsprävention und Sexualaufklärung mit Jugendlichen
  • Fakten zu HIV/Aids und Jugendsexualität
  • 31 Methoden
  • Für eine zweistündige Kompaktveranstaltung, eine 45-minütige Kurzinformation und einen Projekttag wurden Methoden exemplarisch ausgewählt und zusammengestellt.
  • Kopiervorlagen

Methodensammlung "Bewegungsspiele und Übungen für die Aidsaufklärung in der Jugendarbeit"

Für diese Methodensammlung wurden Methoden aus der Erlebnispädagogik und der Gruppenarbeit neu kombiniert und bewegungsorientiert aufbereitet. Zusätzlich erhältlich ist eine Aktionskiste mit den wichtigsten Materialien zu den Übungen.

Das Angebot richtet sich an erfahrene Präventionsfachkräfte, die neue Anregungen und Ideen suchen. Aber auch an alle, die die Aidsaufklärung in der Jugendarbeit tatkräftig unterstützen möchten.

Direkt downloaden

Zum BZgA Bestellsystem

Inhalt:

  • Informationen zu Aidsprävention und Sexualaufklärung mit Jugendlichen
  • Fakten zu HIV/Aids und Jugendsexualität
  • 13 Bewegungsspiele & Übungen
  • Kopiervorlagen

Methodensammlung "Lebensbotschaften"

In der Methodensammlung "Lebensbotschaften" sind Anregungen zur theaterpädagogischen Arbeit zum Thema Solidarität am Beispiel HIV/ Aids enthalten.

In sieben Szenen zeigen die „Lebensbotschaften“ eindrücklich, wie die Diagnose „HIV-positiv“ einen Menschen isolieren kann und wie sich diese Isolation durchbrechen lässt.

Direkt downloaden

Zum BZgA Bestellsystem

Inhalt:

  • Informationen zur Diagnose „HIV positiv“ und zum Thema Solidarität
  • Informationen zur theaterpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen
  • 7 Szenen und Methoden zur Umsetzung
  • Materialien zur Umsetzung finden Sie unter Audio-Dateien, Kopiervorlagen und Checklisten

Methodensammlung "Mitmach-Aktionen für die HIV/ Aids-Prävention und Sexualaufklärung bei offenen Veranstaltungen"

Methodensammlung für die interaktive Präventionsarbeit bei offenen Veranstaltungen.

Bei Projekttagen und Großveranstaltungen, in Einkaufszentren oder in Kinofoyers lassen sich Erwachsene häufig genauso gerne wie Jugendliche zum Mitspielen einladen. Die Mitmach-Aktionen bieten ein breite Palette an Möglichkeiten, sich spielerisch den Themen der Aids- und Sexualaufklärung zu nähern.

Direkt downloaden

Zum BZgA Bestellsystem

Inhalt:

  • Informationen zu Aidsprävention und Sexualaufklärung mit Jugendlichen
  • 28 Aktionsideen mit Kombinationsmöglichkeiten z.B. in Form eines Parcours oder einer Rallye


Die Arbeitsblätter zu den Mitmach-Aktionen finden Sie hier:
Download Zip

Methodensammlung "Nasenbärchen: HIV-Übertragung"

Nasenbärchen: HIV-Übertragung – Wo bin ich gefährdet? Wo nicht?

Multiplikatorenmaterial für die Präventionsarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen; Bestellungen nur für Fachkräfte unter Angabe der beruflichen Anschrift. Eine Abgabe an Privatpersonen ist nicht möglich.

Zum BZgA Bestellsystem

Die "Nasenbärchen" sind ein Klassiker der HIV/Aids-Prävention. Sie stellen in einfacher Bildsprache 24 Ansteckungswege von HIV und Nichtrisiken dar. Anhand der bildlichen Darstellung unterschiedlicher Situationen, wie z.B. Küssen, Vaginalsex oder Saunagang, lernen Jugendliche und junge Erwachsene Risikosituationen kennen und besser einschätzen. Diese Methode lädt zum Diskutieren und Vertiefen des erworbenen Wissens zur HIV-Infektion ein.

24 Karten mit unterschiedlichen Risikosituationen - dargestellt von den Nasenbärchen.

Nichts Passendes gefunden?

In unserem Methodenfinder finden Sie die passenden Methoden und Materialien für Ihre Arbeit vor Ort – nach Suchkriterien wie Gruppenform, Alter, Setting oder Themenschwerpunkt sortiert.

Methoden und Materialien finden