Sie sind hier:

STI Sexuell übertragbare Infektionen (STI) erkennen und behandeln

Viele sexuell übertragbare Infektionen (STI) verlaufen symptomarm. Gehen Sie daher bereits bei leichten Symptomen zum Arzt. Denn behandelt sind die meisten STI heilbar. Bleiben STI jedoch unbehandelt können sie Ihre Gesundheit auf die Dauer schwer schädigen.

Ärzte, die sich mit sexuell übertragbaren Infektionen auskennen, sind Fachärzte für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Urologen und Frauenärzte. Hausärzte können die ersten Ansprechpartner sein und bei Bedarf an Fachärzte weitervermitteln.

STI kommen häufig vor und sind für Ärzte etwas ganz Normales.
Sexuell übertragbare Infektionen (STI) kommen häufig vor. Sie sind deshalb für eine Ärztin oder einen Arzt absolut nichts Ungewöhnliches und kein Grund sich zu schämen.

Gehen Sie daher frühzeitig zum Arzt, wenn Sie bei sich eine STI vermuten. Denn über eine frühzeitige Behandlung können Spätfolgen wie chronische Erkrankungen, Krebs, Unfruchtbarkeit, Schwangerschaftskomplikationen sowie Schädigungen bei Föten oder Gebrechen bei Neugeborenen verhindert werden.

Gehen Sie auch dann zum Arzt, wenn die Symptome nach einiger Zeit von alleine schwächer werden oder ganz verschwinden. Denn viele STI verbleiben auch dann im Körper, wenn die Symptome nachlassen. Die Vorstellung, dass STI zusammen mit den Symptomen „verschwinden“ ist ein Trugschluss. Bleiben STI unbehandelt können sie die Gesundheit auf die Dauer schwer schädigen.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen

Welche Symptome auf eine STI hinweisen, wie der Arzt STI diagnostiziert, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und warum es so wichtig ist, den Partner oder die Partnerin über die eigene STI zu informieren, erfahren Sie hier.

Symptome sexuell übertragbarer Infektionen (STI)
Behandlung sexuell übertragbarer Infektionen (STI)
Partnerinformation

STI - Sexuell übertragbare Infektionen

Die Kurzbroschüre vermittelt Basisinformationen zu sexuell...

Weitere Informationen

...ist da was? - Wichtiges über sexuell übertragbare Infektionen (STI)

Weitere Informationen