Sie sind hier:

Kondome Größen und Formen

Das Kondom muss passen! Nur dann ist es sicher und beim Sex kaum zu spüren. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Kondomen auf dem Markt: In unterschiedlichen Größen und Formen.

Welches Kondom passt am besten?

Ausprobieren! So lautet das Motto. Denn jeder Penis hat seine eigene Form und Größe. Es gibt kleine, dicke, lange und dünne. Damit nichts rutscht oder drückt gibt es bei Kondomen – genau wie bei Socken für die Füße - mehr als eine Größe. Entscheidend für die Kondomgröße ist nicht die Penis-Länge, sondern die Penis-Breite. So gibt es, neben der Standardgröße kleinere Kondome für dünnere Penisse und größere Kondome für dickere Penisse zu kaufen.

Um das Passende für sich zu finden, kann man auch den Penis vorab nachmessen. Das Online-Kondometer kann Ihnen bei der Auswahl der richtigen Kondomgröße behilflich sein.

Auch auf die Form kann es ankommen. Manche Kondome sind an der Spitze weiter. Diese sind für Männer gut geeignet, die eine dickere Eichel haben.

Das passt nicht!

Ein Kondom, das nicht passt, ist oftmals zu groß oder zu klein. Viele Männer nutzen die falsche Kondomgröße bzw. haben Probleme bei der Passform des Kondoms.

1. Zu kleine Kondome können

  • Schwierigkeiten beim Überrollen machen,
  • zu eng sein und Schmerzen bereiten,
  • den Penis schlapp werden lassen,
  • schneller reißen oder platzen.

2. Zu große Kondome können

  • ebenso Schwierigkeiten beim Überrollen machen,
  • zu locker sitzen,
  • beim Sex leicht abrutschen und in der Scheide oder im Po

stecken bleiben.

3. Passende Kondome hingegen lassen sich leicht abrollen, sind sicher und beim Sex kaum zu spüren.

Die Kondommaße

In Länge und Breite werden die Maße von Kondomen angegeben. Für die Passform und Sicherheit des Kondoms spielt dabei die Breite eine größere Rolle als die Länge.

Für sogenannte Standardkondome gelten folgende Maße:
Breite circa 52 mm und Länge circa 185 mm

Kleinere Kondome haben bspw. folgende Maßangabe:
Breite circa 49 mm und Länge circa 170 mm

Größere Kondome bekommt man ab folgendem Maß:
Breite circa 55 mm und Länge circa 200 mm

Bei den meisten Männern ist der Penis im erigierten Zustand circa 11 bis 18 cm lang und hat einen Durchmesser von etwa drei bis fünf Zentimetern. Für einen Durchmesser des Penis von 3,5 bis 4 Zentimetern werden die so genannten Standardkondome produziert.
Übrigens entspricht die Breite eines Kondoms nicht seinem Durchmesser. Deshalb passen Standardkondome mit einer Breite von ca. 52 mm auf einen Penis mit einem Durchmesser von 3,5 bis 4 cm.

Viele wissen aber oft nicht, dass es unterschiedliche Kondomgrößen gibt und ob der Penis „durchschnittlich“, dünner oder dicker ist. Ausprobieren und Nachmessen kann dann helfen, ein passendes Kondom zu finden.

Kondomgrößen und ihre Namen

Die Größe der Kondome steht meist auf der Kondomverpackung. Hierbei wird die Breite in Millimeter angegeben, z.B. 52 mm für die so genannte Standardgröße.

Die Namen der Kondome selbst sind manchmal irreführend und nicht eindeutig formuliert. Damit Sie sich zu Recht finden, folgen nun einige Hinweise in Bezug auf die Größenangaben bei Kondomen.
Beachten Sie dabei bitte, dass die hier getroffene Auswahl an Produktnamen beispielhaft ist und keine Werbung für ein bestimmtes Produkt darstellt.

Standardkondome haben oft einen Namen, der sich nicht direkt auf die Größe bezieht. Standardkondome mit der Kondombreite von 52 Millimetern werden am Häufigsten angeboten. Hier ist die Palette an unterschiedlichen Formen und Farben ziemlich groß. Der Name bezieht sich bei Standardkondomen oft auf die besonderen Eigenschaften des Kondoms, wie z.B. genoppt.

Größere Kondome werden auf dem Markt wie folgt betitelt:
„XXL“, „King Size“, „XL“, „Large“, „Magnum“, “Ultra Large”, “Maxi”, Extra Large”

Kleinere Kondome können folgende Namen tragen:
„XS“, „Slimfit“, „Small“, „Slim“, „Hautnah“, „Slim Line“

Formenvielfalt bei Kondomen

Die Formenvielfalt bei Kondomen ist sehr groß. Daher gibt es für fast jede Penisform auch ein passendes Kondom. Probieren Sie aus, was am besten passt.

Wem beispielsweise Standardkondome beim Sex abrutschen, die Größe selbst aber passt, kann auf konturierte beziehungsweise taillierte Kondome zurückgreifen. Diese Kondome weisen eine leichte Verengung nach dem Bereich der Eichel auf. Die Abrutschgefahr ist dabei minimiert.

Sogenannte „anatomische“ Kondome bieten im Bereich der Penisspitze mehr Freiraum und sind damit für einen Penis mit großer Eichel besonders geeignet.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen

Das Online-Kondometer sowie weitere Informationen zur Vielfalt der Kondome und deren Anwendung finden Sie hier:

Das Online-Kondometer
Die Auswahl an Kondomen
Kondome richtig anwenden

Kondome - Dein Schutz beim Sex.

Diese Broschüre ist für alle, die mehr über Kondome und Safer Sex...

Weitere Informationen

Kondometer - Welches Kondom passt Dir?

Das junge Maßband zur Ermittlung der richtigen Kondomgröße

Weitere Informationen