Sie sind hier:

Methoden BZgA-Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe & Sexualität

Personalkommunikative Aufklärungsangebote sind ein wesentlicher Bestandteil von Gib Aids keine Chance. Der BZgA-Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe & Sexualität wurde 1992 von der BZgA entwickelt und erstmalig in Deutschland eingesetzt. Er ist inzwischen von über 25 Ländern adaptiert worden.

Der Film von 2005 liefert ein eindrucksvolles und lebendiges Bild vom Original, dem deutschen BZgA-Mitmach-Parcours, und zeigt Ihnen exemplarisch einige Transfer-Modelle in den fünf Ländern, die den Parcours zuerst adaptiert haben. (Dauer: 10:23 Min.)

1992 hat die BZgA ihren Mitmach-Parcours zu Aids, Liebe und Sexualität zum ersten Mal bundesweit eingesetzt und hat ihn bis zum Ende des Jahres 2011 kontinuierlich durchgeführt. Bis Ende 2011 fanden jährlich in ca. 50 Städten Mitmach-Parcours-Einsätze mit über 1.400 Veranstaltungen statt und erreichten damit jedes Jahr rund 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im direkten Dialog. Darüber hinaus bewirkte die umfangreiche Berichterstattung in den lokalen Medien, dass mehrere hunderttausend Bürgerinnen und Bürger von den zentralen Botschaften der Aufklärungskampagne GIB AIDS KEINE CHANCE erfuhren.

Einzelne Bundesländer, Regionen und Städte in Deutschland haben den Mitmach-Parcours für sich adaptiert und setzen ihn weiterhin in Eigenregie um. Auch international ist der Mitmach-Parcours in inzwischen über 25 Ländern im Einsatz.

Der BZgA-Mitmach-Parcours wurde bis Ende 2011 in Deutschland eingesetzt.  Seit Sommer 2013 führt die BZgA bundesweit ein neues personalkommunikatives Angebot durch. Die mobile Ausstellung "GROßE FREIHEIT" - liebe.lust.leben" bietet einen spielerischen, lebensnahen Zugang zu den Themen HIV und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI). Insgesamt laden über 50 interaktive Stationen zum Beobachten, Mitgestalten und Miterleben ein. In die Entwicklung der mobilen Ausstellung sind die etablierten und erfolgreichen Konzeptansätze sowie die Erfahrungen mit der Umsetzung des Mitmach-Parcours eingeflossen. 

Die Ausstellung „GROßE FREIHEIT – liebe.lust.leben“ wird in ganz Deutschland zu sehen sein. Sie macht ab Juni 2013 auf zentralen Plätzen verschiedener Städte Station. Der Besuch ist kostenlos.

Ansprechpartnerin zu den personalkommunikativen Angeboten der BZgA ist Beate Lausberg (Referat 3-33: Ausstellungen und personale Kommunikation) – per Mail zu erreichen unter beate.lausberg@bzga.de oder über unser Kontaktformular.

Kontakt

Mehr zum Thema

HIV / Aids von A bis Z - Heutiger Wissensstand

Antworten auf die häufigsten Fragen rund um HIV und Aids - zu den...

Weitere Informationen

HIV-Übertragung und Aids-Gefahr

Wo Risiken bestehen und wo nicht - Situationen / Risiken /...

Weitere Informationen