Sie sind hier:

Bundeswettbewerb Preisverleihung

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung wurden die Gewinner des Bundeswettbewerbs HIV/STI-Prävention 2015 ausgezeichnet und ihr Engagement gewürdigt.

Die Preisverleihung des Sirius 2015

Die Jury des Wettbewerbs 2015 hatte die Qual der Wahl. Alle eingereichten Projekte waren kreativ und mit viel Engagement ausgearbeitet. 

Sechs Projekte haben die Jury so überzeugt, dass sie als Preisträger mit dem „Sirius 2015“ ausgezeichnet wurden. Vier weiteren Projekten hat die Jury darüber hinaus einen Anerkennungspreis zugesprochen. 

Mit einer feierlichen Preisverleihung in Berlin haben die Veranstalter die engagierte Arbeit der Projekte vor Ort und das Ehrenamt gewürdigt. Bundesgesundheitsminister Herrmann Gröhe, Dr. Volker Leienbach, Direktor des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. sowie Dr. Heidrun Thaiss, Leiterin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, stellten die Bedeutung der HIV/STI-Prävention sowie die besonderen Ansätze der ausgezeichneten Projekte  heraus. 

Moderiert durch die TV-Journalistin und -Moderatorin Dr. Angela Maas ehrte die Jury alle Preisträger mit einer Laudatio und überreichte ihnen die Urkunde. Einspielfilme stellten zudem die sechs prämierten Projekte lebendig und anschaulich vor.

Fachaustausch Sirius 2015

Im Anschluss an die Preisverleihung tauschten sich die prämierten Projekte untereinander sowie mit den Jurymitgliedern, Veranstaltern und interessierten Gästen über ihre Projektansätze und Erfahrungen aus. Ziel war es, dass die Projekte entsprechend ihrer zielgruppenspezifischen bzw. methodischen Ansätze auch gegenseitige Kontakte für einen vertiefenden Austausch untereinander knüpfen konnten.

Die erstellten Projektstellwände, Steckbriefe, Internetsignets und Filme werden die Preisträger auch zukünftig bei ihrer regionalen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie bei Veranstaltungen unterstützen.