Sie sind hier:

Kampagnen In jedem Jahr: der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember

Seit 1988 ist der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember der wichtigste Aktions- und Gedenktag rund um HIV und Aids. In Deutschland zeigt die Kampagne „Positiv zusammen leben“ beeindruckende Menschen mit HIV und wirbt für Solidarität.

Seit 1988 wird an jedem 1. Dezember der Welt-Aids-Tag begangen. Rund um den Globus erinnern zu diesem Datum verschiedenste Organisationen an das Thema Aids und rufen dazu auf, aktiv zu werden und Solidarität mit den von HIV betroffenen Menschen zu zeigen. Der Welt-Aids-Tag dient auch dazu, Verantwortliche in Politik, Medien, Wirtschaft und Gesellschaft - weltweit wie auch in Europa und Deutschland - daran zu erinnern, dass das HI-Virus noch längst nicht besiegt ist. Auch, damit überall die notwendigen Mittel bereitgestellt werden und sich Vorbeugung, Aufklärung, Behandlung und Hilfe für die Betroffenen an ihren Lebensrealitäten orientieren können. Und zunehmend wird der Welt-Aids-Tag auch von den Medien aufgegriffen und genutzt, verstärkt über HIV/Aids zu berichten.

Die Kampagne „Positiv zusammen leben“

In Deutschland wird die Kampagne zum Welt-Aids-Tag von der BZgA organisiert und gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit, der Deutschen AIDS-Hilfe der Deutschen AIDS-Stiftung durchgeführt.

Die Kampagne zeigt die Vielfalt des Lebens mit HIV in Deutschland. HIV-positive Menschen stellen sich mit ihren authentischen, beeindruckenden Geschichten mutig in den Fokus der Öffentlichkeit. Auf Großflächenplakaten und Anzeigen werben die Kampagnenbotschafter um Solidarität und regen dazu an, sich mit dem Thema „Leben mit HIV“ auseinanderzusetzen. Die Kampagnenseite www.welt-aids-tag.de ist die zentrale Kommunikationsplattform mit vielen Informationen über die Kampagne und über die Lebenssituationen von Menschen mit HIV und Aids. Video-Clips, Porträts und Pressefotos aller Botschafter zeigen eindrucksvoll die vielschichtige Realität ihres Lebens und tragen dazu bei, dass die Menschen in Deutschland verantwortungsvoll mit dem Thema HIV umgehen.

Die Ziele der Kampagne

Ende 2012 leben mehr als 78.000 Menschen in Deutschland mit HIV und Aids. Die Kampagne soll dazu beitragen, dass HIV-Positive oder an Aids Erkrankte ohne Ausgrenzung und Diskriminierung in unserer Gesellschaft leben können. Das soll erreicht werden, indem:

  • das Thema zum Thema gemacht wird,
  • Ausgrenzung von Menschen mit HIV und Aids sichtbar und nachvollziehbar gemacht wird,
  • realisierbare Lösungsansätze für ein positives Zusammenleben aufgezeigt werden,
  • Aufklärungsarbeit geleistet wird,
  • und zum Nachdenken und miteinander Reden angeregt wird.

Mehr zum Thema

Weitere Informationen

Die Kampagnenwebsite www.weltaidstag.de liefert aktuelle Informationen zum Leben mit HIV sowie Beteiligungsmöglichkeiten.

www.weltaidstag.de