Sie sind hier:

Aktuelles "GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben.": Kostenlose Erlebnis-Ausstellung vom 30. Mai - 4. Juni 2016 in Düsseldorf

„GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben.": Kostenlose Erlebnis-Ausstellung vom 30. Mai - 4. Juni 2016 in Düsseldorf

Köln, 30. Mai 2016. Eine ganz besondere Ausstellung macht ab heute Station auf dem „Schadowplatz" in Düsseldorf. Die „GROßE FREIHEIT - liebe.lust.leben." bietet  sechs Tage lang spannende und überraschende Informationen rund um das Thema Sexualität und Gesundheit. Mit über 50 interaktiven Stationen lädt die Roadshow der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Mitmachen und Erleben ein. Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 9.00 Uhr (am 30. Mai ab 14.00 Uhr) bis 20.00 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.

Ab dem 30. Mai dreht sich auf dem „Schadowplatz" in Düsseldorf alles um Sexualität und Gesundheit. Weil die schönste Nebensache der Welt auch Risiken bergen kann, sind Geschlechtskrankheiten - heute spricht man international von sexuell übertragbaren Infektionen (kurz STI) - das zentrale Thema der Ausstellung. Die „GROßE FREIHEIT" zeigt unterhaltsam, wie man sich vor STI schützen und trotzdem Spaß am Sex  haben kann. Spielerisch vermittelt sie Wissen, bricht auf humorvolle Weise mit Tabus und spricht Jung und Alt gleichermaßen an.

Anlässlich der Ausstellungseröffnung erklärt Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen: „Sehr vielen Menschen fällt es schwer, über sexuell übertragbare Infektionen (STI) zu sprechen - vor allem, wenn es die eigene Beziehung betrifft. Menschen zu dem Thema sprachfähig zu machen und angesichts der Zunahme von STI über Ansteckungsrisiken sowie Schutzmöglichkeiten aufzuklären, ist daher nach wie vor unverzichtbar. Die Ausstellung leistet hierzu einen wichtigen Beitrag. Sie spricht generationsübergreifend unterschiedliche Zielgruppen in ihren jeweiligen Lebenswelten an und bezieht neben den Gefahren der HIV-Infektion auch andere sexuell übertragbare Krankheiten ein, die verbreitet, aber allgemein weniger bekannt sind. Sie fördert auf unterhaltsame und lockere Art die offene Ansprache eines tabuisierten Themas, ohne Bevormundung und Moralisierung. Wir brauchen solche passgenauen und zielgruppenspezifischen Angebote, um möglichst viele Menschen mit unseren Präventionsbotschaften zu erreichen."

Peter Lang, stellvertretender Leiter der BZgA, betont: „Mit unserem Ausstellungskonzept klären wir offen und unverkrampft über das Thema Sexualität und Gesundheit auf. Wir thematisieren unterschiedliche Liebes- und Lebensstile und ermutigen die Besucherinnen und Besucher, zu diesen sensiblen Themen ins Gespräch zu kommen. Eine starke Unterstützung ist dabei der engagierte Einsatz vieler lokaler Beratungsstellen vor Ort."

Der rote Faden der Ausstellung: Acht fiktive Protagonisten, die sich die große Freiheit wünschen, ihre Liebe und Lust auszuleben. Sie erzählen, wie man sich mit einer STI anstecken, aber vor allem, wie man ihr vorbeugen kann. Interaktive Stationen machen die Themen erlebbar und bieten viel kreativen Spielraum. So lädt beispielsweise ein Tonstudio zur Aufnahme eines eigenen Musikvideos ein. In der „Kondomschule" lernen Besucherinnen und Besucher nicht nur die richtige Anwendung eines Kondoms, sondern auch, wie sie die passende Größe finden. Die Ausstellung ist auch äußerlich schon ein „Hingucker": Sechs bunte Seecontainer und ein weißes aufblasbares Zelt laden Passanten und Besuchergruppen zum Staunen und Entdecken ein.

Lokale Beratungsstellen unterstützen die Ausstellung am Eröffnungstag ab 14.00 Uhr und danach täglich von 9.00 Uhr bis 20 Uhr vor Ort und beantworten gemeinsam mit dem BZgA-Ausstellungsteam gern alle Fragen rund um das Thema Sexualität:

  • AIDS-Hilfe Düsseldorf e.V.
  • AWO Familienglobus gGmbH - Jugendberatung
  • Frauen beraten/Donum Vitae Düsseldorf e.V.
  • Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf - Beratungsstelle für Schwangerschaftskonflikte
  • Gesundheitsamt Düsseldorf - Fachstelle Sexuelle Gesundheit
  • pro familia - Beratungsstelle der Landeshauptstadt Düsseldorf
  • PULS - Jugendzentrum für junge Lesben, Schwule, Bi, Trans* & Friends

Zusätzlich wurde die Planung und Bewerbung der Ausstellung durch folgende Partnerinnen und Partner unterstützt:

  • Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf - Fachbereich Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz
  • Schulverwaltungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
  • Sexualpädagogischer Arbeitskreis Düsseldorf
  • Jugendamt der Landeshauptstadt Düsseldorf - zeTT Jugendinformationszentrum
  • Mit Sicherheit verliebt - Lokalprojekt Düsseldorf

Schulklassen und andere Gruppen sollten ihren Besuch am besten schon frühzeitig planen, um Wartezeiten zu vermeiden: Online-Anmeldung und weitere Infos zur Ausstellung unter www.große-freiheit.de. Ab dem 30. Mai können sich Gruppen telefonisch noch unter der Nummer 0160 / 7000 700 anmelden.

LIEBESLEBEN: Es ist deins. Schütze es!
Ab Mai 2016 bündelt die BZgA ihre Präventionsmaßnahmen zu HIV und STI unter dem Namen LIEBESLEBEN. Die neue „Dachmarke" umfasst ein breites Informations- und Beratungsangebot für alle Menschen, die Sex haben und auf ihre Gesundheit achten. Seit über 25 Jahren informiert die BZgA über HIV und AIDS unter dem Motto „Gib AIDS keine Chance". LIEBESLEBEN setzt diese erfolgreiche Arbeit fort und bezieht dabei noch stärker die weiteren sexuell übertragbaren Infektionen (STI) in die Kommunikation ein. Mehr Informationen unter www.liebesleben.de.

Hintergrundinformationen zu HIV/STI:
www.bzga.de/presse/daten-und-fakten/hiv-aids-sti/
www.bzga.de/forschung/studien-untersuchungen/studien/aidspraevention/

Alle Stationen der „GROßE FREIHEIT- liebe.lust.leben." 2016 im Überblick:

  • Brandenburg: 25.04. -  30.04.
  • Lübeck: 09.05. -  14.05.
  • Düsseldorf: 30.05. -  04.06.
  • Berlin: 13.06. -  18.06.
  • Schwäbisch-Hall: 04.07. -  09.07.
  • Dessau-Roßlau: 15.08. -  20.08.
  • Weimar: 19.09. -  25.09.
  • Erlangen: 24.10. -  29.10.

(Diese Pressemitteilung können sie als PDF-Datei herunterladen)